Motorisch-funktionelle Behandlung

Eine motorisch-funktionelle Behandlung dient der gezielten Therapie krankheitsbedingter Störungen der motorischen Funktionen mit und ohne Beteiligung des peripheren Nervensystems und der daraus resultierenden Fähigkeitsstörungen.

Praxis-Viktoria-Gaertner-motorisch

Sie umfasst insbesondere Maßnahmen zum/zur

  • Abbau pathologischer Haltungs- und Bewegungsmuster,
  • Aufbau und Erhalt physiologischer Funktionen,
  • Entwicklung oder Verbesserung der Grob- und Feinmotorik,
  • Entwicklung oder Verbesserung der Koordination von Bewegungsabläufen und der funktionellen Ausdauer,
  • Verbesserung von Gelenkfunktionen, einschl. Gelenkschutz,
  • Vermeidung der Entstehung von Kontrakturen,
  • Narbenabhärtung,
  • Desensibilisierung bzw. Sensibilisierung einzelner Sinnesfunktionen,
  • Schmerzlinderung,
  • Erlernen von Ersatzfunktionen,
  • Verbesserung der eigenständigen Lebensführung, auch unter Einbeziehung technischer Hilfen.

Die Behandlung kann als Einzel- oder Gruppenbehandlung verordnet werden.

Sensomotorisch-perzeptive Behandlung

Eine sensomotorisch-perzeptive Behandlung dient der gezielten Therapie krankheitsbedingter Störungen der sensomotorischen und perzeptiven Funktionen mit den daraus resultierenden Fähigkeitsstörungen.

Sie umfasst insbesondere Maßnahmen zum/zur

  • Desensibilisierung und Sensibilisierung einzelner Sinnesfunktionen,
  • Koordination, Umsetzung und Integration von Sinneswahrnehmungen,
  • Verbesserung der Körperwahrnehmung,
  • Hemmung und Abbau pathologischer Haltungs- und Bewegungsmuster und Bahnung normaler Bewegungen,
  • Stabilisierung sensomotorischer und perzeptiver Funktionen mit Verbesserung der Gleichgewichtsfunktion,
  • Kompensation eingeschränkter praktischer Möglichkeiten durch Verbesserung der kognitiven Funktionen, Erlernen von Ersatzfunktionen,
  • Entwicklung und Verbesserung im situationsgerechten Verhalten und der zwischenmenschlichen Beziehungen,
  • Erlangen der Grundarbeitsfähigkeiten,
  • Verbesserung der Mund- und Essmotorik,
  • Verbesserung der eigenständigen Lebensführung, auch unter Einbeziehung technischer Hilfen.

Die Behandlung kann als Einzel- oder Gruppenbehandlung verordnet werden.

Gaertner-Ergotherapie_therapie002

Hirnleistungstraining / neuropsychologisch orientierte Behandlung

Ein Hirnleistungstraining/eine neuropsychologisch orientierte Behandlung dient der gezielten Therapie krankheitsbedingter Störungen der neuropsychologischen Hirnfunktionen, insbesondere der kognitiven Störungen und der daraus resultierenden Fähigkeitsstörungen.

GE_Freshminder

Sie umfasst insbesondere Maßnahmen zum/zur

  • Verbesserung und Erhalt kognitiver Funktionen wie Konzentration, Merkfähigkeit, Aufmerksamkeit, Orientierung, Gedächtnis sowie Handlungsplanung und Problemlösung,
  • Erlangen der Grundarbeitsfähigkeiten,
  • Verbesserung der eigenständigen Lebensführung, auch unter Einbeziehung technischer Hilfen.

Die neuropsychologisch orientierte Behandlung wird ausschließlich als Einzeltherapie verordnet. Das Hirnleistungstraining kann als Einzel- oder Gruppenbehandlung verordnet werden.

Psychisch-funktionelle Behandlung

Eine psychisch-funktionelle Behandlung dient der gezielten Therapie krankheitsbedingter Störungen der psychosozialen und sozioemotionalen Funktionen und den daraus resultierenden Fähigkeitsstörungen.

Sie umfasst insbesondere Maßnahmen zum/zur

  • Verbesserung und Stabilisierung der psychischen Grundleistungsfunktionen wie Antrieb, Motivation, Belastbarkeit, Ausdauer, Flexibilität und Selbständigkeit in der Tagesstrukturierung,
  • Verbesserung eingeschränkter körperlicher Funktionen wie Grob- und Feinmotorik, Koordination und Körperwahrnehmung,
  • Verbesserung der Körperwahrnehmung und Wahrnehmungsverarbeitung,
  • Verbesserung der Realitätsbezogenheit, der Selbst- und Fremdwahrnehmung,
  • Verbesserung des situationsgerechten Verhaltens, auch der sozioemotionalen Kompetenz und Interaktionsfähigkeit,
  • Verbesserung der kognitiven Funktionen,
  • Verbesserung der psychischen Stabilisierung und des Selbstvertrauens,
  • Verbesserung der eigenständigen Lebensführung und der Grundarbeitsfähigkeiten.

Die Behandlung kann als Einzel- oder Gruppenbehandlung verordnet werden.

ge_psychisch-funktionelle-behandlung

Gruppenbehandlung

Die Privatpraxis für Ergotherapie Viktoria Gaertner in Birkenfeld bei Pforzheim bietet auch Gruppenbehandlungen an.

Im Falle eines Vermerks Ihres Arztes auf Ihrem Privaten Heilmittelrezept für Ergotherapie für eine Gruppenbehandlung können Sie auch an Gruppentherapien teilnehmen. Bitte sprechen Sie uns im Falle eines Gruppenrezeptes an, damit Ihnen der nächstmögliche Starttermin in einer Gruppenbehandlung mitgeteilt werden kann.

Natürlich können Sie auch als Selbstzahler an den Gruppenbehandlungen teilnehmen.

Therapieergänzende Maßnahmen

  • Thermotherapie (Wärme-/Kältetherapie)
  • Selbsthilfetraining/Alltagstraining (Nahrungsaufnahme, Körperpflege, An/-Auskleiden, Mobilität, Kommunikation, Kulturtechniken, Haushaltsführung, Hilfsmittelberatung und –anpassung)
  • CortexTrainer (Messungen, training, Rehabilitation, Prävention – mit visuellem Biofeedback; Trainingsgerät für die Tiefenmuskulatur, Sturzprophylaxe, kognitive Fitness)
  • VibroLibro-Trainer (aktuell einziges Vibrationssystem auf dem Markt mit Messfunktion zur neuromuskuläre Schulung des Gehirns auf Körpersymmetrie, Muskelaufbautraining, Ausgleich neuromuskulärer Dysbalancen, Verbesserung der Koordinationsfähigkeit, Sturzprävention, Gleichgewichtstraining)
cortex-trainer
vibrolibro
  • Therapie nach dem IntraActPlus-Konzept (verhaltenstherapeutisch orientierter Therapie- und Interventionsansatz  von Dr. Fritz Jansen und Uta Streit auf der Basis von Ergebnissen der psychologischen Grundlagenforschung. Stärker als in der Verhaltenstherapie üblich, wird „Beziehung“ mit in die Arbeit einbezogen. Um Beziehungssignale, die meist im Bereich von Millisekunden gesendet und verarbeitet werden, zu erfassen, wurde als Besonderheit des IntraActPlus-Konzeptes  die Videoarbeit perfektioniert. Das Konzept deckt den gesamten Arbeitsbereich vom Baby über den Jugendlichen bis zum Erwachsenen ab. Der Prävention von seelischen Störungen kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. Die Entwicklung von Lernprogrammen ist ein weiterer Arbeitsschwerpunkt des IntraActPlus-konzeptes. (www.intraactplus.de)
  • Konzentrationstraining nach Lauth und Schlottke – Basistraining und Strategietraining – Das Aufmerksamkeitstraining hilft nicht nur bei diagnostizierten Aufmerksamkeitsstörungen wie ADHS/ADS, sondern auch bei Auffälligkeiten wie: allgemein fehlerhafte und unzuverlässige Arbeitsweise, große Probleme in der Schule durch Unruhe und unzureichendes Lernen, soziale Probleme  im Familienalltag (z.B. Hausaufgaben machen, Aufträge ausführen, Streit mit Geschwistern), Schwierigkeiten im Umgang mit Gleichaltrigen. (www.lauth-schlottke.de)
  • Nimm 10 Training – Ergotherapeutisches Maßnahmenpaket für 10 Behandlungseinheiten bei der Diagnose Grafomotorische Störungen (www.ergoseminare.de/nimm-10)
  • Themenworkshops und Seminare – „Fit für die Schule“, „Verhaltensauffälligkeiten – was können Eltern beachten?“, „Fitte und geschickte Hände – ein Workshop für Klein und Groß“, „Fit im Kopf – in jedem Alter?“